Hansestadt Wismar – eine Stadt mit Seefahrertradition

Hoch ragen die gewaltigen Backsteinkathedralen in den Himmel über Wismar – St. Georgen, St. Marien und St. Nikolai prägen das Bild der ehrwürdigen Hansestadt und grüßen Besucher schon von weitem von der Land- oder der Seeseite.

Wismar besitzt mit seinen monumentalen Kirchen, dem beeindruckenden Marktplatz mit seinen sorgsam restaurierten Bürgerhäusern und der Wasserkunst einen der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands. Die idealtypisch entwickelte Stadtanlage aus der Blütezeit der Hanse gehört seit 2002 zum Welterbe der UNESCO.

Schlendert man über den gepflasterten Marktplatz in die sich anschließenden Gassen, begegnen einem auf Schritt und Tritt, kulturhistorische Bauwerke unterschiedlichster Stile und Epochen. 

In den farbenfrohen Giebelhäusern der Stadt befinden sich individuelle Läden, Galerien und Restaurants. Regionale Spezialitäten wie selbstgebrautes Bier und traditionelle Fischgerichte kommen hier auf den Tisch. Die kleinen Cafés sind wie gemacht für eine Pause. Mit Kakao, Tee, Kaffee und verschiedenen Leckereien ist es wunderbar hier zu sitzen, und dem bunten Treiben in der Fußgängerzone zuzusehen.

Wismar ist durch seine außergewöhnliche Lage an der mecklenburgischen Ostsee seit Jahrhunderten mit dem Meer verbunden. Die lange Seefahrertradition Wismars lässt sich am besten am Alten Hafen der Hansestadt erleben. Neben einer historischen, typisch hanseatischen Kogge liegen große Kreuzfahrtschiffe festgetaut, Passagierschiffe laden zu Ausflugsfahrten ein und heimische Fischer verkaufen ihre fangfrische Ware direkt vom Kutter. Hier riecht es nach Salz und Seetang, Möwen kreischen in der Luft und die Weite der Ostsee öffnet sich den Blicken der Besucher.

Nah liegen die bekannten Ostseebäder mit ihren weißen Sandstränden. Die herrliche Umgebung der Hansestadt bietet sich perfekt an für eine Fahrradtour mit der Familie. Die vorgelagerte Insel Poel eignet sich wunderbar für einen Wanderausflug und ist von Wismar innerhalb kürzester Zeit mit dem Schiff zu erreichen. 

Das ganze Jahr über bietet die Hansestadt für Familien verschiedenste spannende Veranstaltungsformate, wie die Heringstage, das Schwedenfest oder auch das Internationale Straßentheaterfest „boulevART“, das nicht nur ein traditionsreiches Kulturereignis, sondern auch ein außergewöhnliches Fest der Begegnung ist. Eine reizvolle Kulisse bietet zudem die St.-Georgen-Kirche als Veranstaltungsort ausgewählter Konzerte und Theaterinszenierungen. 

So verschmelzen in der UNESCO-Welterbe Stadt Wismar Historie und Moderne zu einem lebendigen Ort mit maritimem Flair.

www.wismar-tourist.de


Gewinnspiel Mai 2020

Frage: Wer war Herr Schabbell?
a) ein Seefahrer b) ein Ritter c) ein Kaufmann

Du bist gerade nicht angemeldet.
Registriere dich hier oder melde dich hier an, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Das könnt ihr gewinnen:

Gewinnt 5 Übernachtungen im WONNEMAR Resort-Hotel in der Hansestadt Wismar

Schon am Eingang des Resort-Hotels spürt man, dass hier die Wonne zu Hause ist. Denn es wird alles getan, damit sich die Gäste wohlfühlen und das finden, was sie suchen: Freude, Spaß, Entspannung, Erholung - und das in allerhöchster Qualität sowie mit bestem Service für die ganze Familie.

Die einmalige Kombination aus Resort-Hotel mit Kinderspielzimmer, Spielplatz, Jugendzimmer mit Spielkonsolen und dem direkt angeschlossenem WONNEMAR Erlebnisbad bietet eine unbeschwerte Zeit für die ganze Familie. Im WONNEMAR Resort-Hotel unweit der Wismarer Altstadt, die zum UNESCO-Welterbe gehört ist Erholung pur angesagt.

Die drei Zimmertypen sind bestens für Familien geeignet und hochwertig ausgestattet. Im WONNEMAR Resort-Hotel kann man die Wonne nicht nur erleben, man kann sie auch schmecken. Ein Tag voller Wonne beginnt im hoteleigenen Restaurant mit einem reichhaltigen und gesunden Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen lässt. 150 bequeme Sitzplätze, die großzügig im Restaurant verteilt sind, erwarten die Gäste.

Das modern eingerichtete Restaurant zeigt auch, wie gut die Küche ist. Denn vom Gästeraum hat man den direkten Blick auf die Köche und sieht, wie sie regionale Köstlichkeiten frisch und appetitlich zubereiten. Die Terrasse und der Biergarten laden bei schönem Wetter ein, dass feine à la carte Angebot unter freiem Himmel zu genießen.

In der Bar 1632 lodert und knistert das Feuer im Kamin, die leise Musik des Pianospielers erfüllt den Raum. Hier genießt man die wonnige Wärme bei einem guten Glas Wein im Loungebereich.

Vom Resort haben die Gäste direkten Zugang zum WONNEMAR Erlebnisbad, dem Badespaßerlebnis in der Region Wismar. Viele spannende Attraktionen warten nur darauf, entdeckt zu werden und machen den Aufenthalt im WONNEMAR Resort-Hotel zum wonnigen Abenteuer.


Preisbeschreibung

 
  • 5 Übernachtungen* im WONNEMAR Resort-Hotel für 2 Erwachsene und 2 Kinder
  • inklusive Frühstück für die ganze Familie
  • freier Eintritt in das Spaß- und Sportbad WONNEMAR
  • freier Eintritt ins Schabbell in der Hansestadt Wismar
  • ein Kinder-Fernglas Outdoor von JAKO-O
  • zwei Entdeckerpässe MV

* einlösbar auf Anfrage und nach Verfügbarkeit, ausgenommen Juli und August sowie gesetzliche Feiertage.

Freier Eintritt für Abenteurer

Mit dem Entdeckerpass MV können junge Forscher und Abenteurer bis 12 Jahre für 2 Jahre mehr als 40 Freizeitangebote bei Partnern in Mecklenburg-Vorpommern kostenlos besuchen. Damit geht es in Museen, Erlebnisbäder, Werkstätten, Wildparks und Sportanlagen und vieles mehr. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Der Gewinner unseres Monatsrätsels gewinnt auch je einen Entdeckerpass für zwei Kinder. Er bekommt zwei Aktionscodes zugesandt und kann sich dann unter entdeckerpass-mv.de anmelden. Der personalisierte Pass wird dann nach Hause geschickt.


Hanseatische Geschichte(n)

Maria & Viktor sind immer an Geschichten und Geschichte interessiert. Im Schabbell in der Hansestadt Wismar sind sie wieder einmal auf Entdeckertour gegangen. 

„Schabbell – ein echt witziger Name“ denkt Viktor. Doch Maria hat natürlich schon fleißig recherchiert: „Herr Heinrich Schabbell war ein gewiefter Kaufmann. Er ließ vor rund 450 Jahren das prächtige Schabbell bauen und nutzte es als Brauhaus. Er war unter anderem auch Ratsherr und später sogar Bürgermeister.“

Das Schabbell ist nun ein Museum, in dem die Geschichte lebendig wird. Schaut doch auch einmal vorbei. Und wenn ihr Lust habt, ladet euch den Ausmalbogen herunter und taucht schon einmal in die Zeit des mittelalterlichen Handels ein.

Ozeaneum ausmalen


Adleraugen wie die Profis

Das robuste, leichte Taschen-Fernglas rückt Fernes durch die 6-fache Vergrößerung ganz nah heran. Da es griffig mit stoßdämpfendem Gummi ummantelt ist, hält es auch einen kleinen Sturz aus. Brillenträger können zum besseren Durchgucken die weichen Augenmuscheln umstülpen. Mitteltrieb zur Scharfstellung, Dioptrienausgleich, einstellbarer Augenabstand. Objektiv-Ø 21 mm. Inklusive Tasche mit Gürtelschlaufe, Handschlaufe und Reinigungstuch.


Das Schabbell – Die Schatzkammer der Wismarer

Im Stadtgeschichtlichen Museum Wismar können unsere Besucher die Geschichte dieser alten Hansestadt erleben. Mehr als 2.000 Originalexponate erzählen die facettenreiche 800-jährige Stadtgeschichte. 

Allein die beiden Museumsgebäude mit dem bezaubernden Hof und dem großen Garten sind ein Schmuckstück. Neben dem typischen hansischen Kaufmannshaus steht ein prachtvolles Renaissancegebäude: Der ambitionierte Bau des Weinherren, Brauherren, Ratsherren und Bürgermeisters Heinrich Schabbell. Sein leuchtend rotes Haus, das mit einigen baulichen Raffinessen aufwartet, ist prägend im Stadtbild der UNESCO-Welterbe- und Hansestadt Wismar. Vom mittelalterlichen Gewölbekeller bis zum Dachstuhl aus dem 14. Jahrhundert ist das Schabbell auf allen Etagen öffentlich und weitgehend barrierefrei zugänglich. Dies ist im norddeutschen Raum ein einzigartiges Angebot.

Drinnen können Oma und Opa, Eltern und Kinder, Jugendliche und Freunde, kurz alle, alles über Wismar erfahren: Von der Stadtgründung am Meer, von mumifizierten Händen, einer raumhohen Tapisserie oder der Zeit, als Wismar unter schwedischer Herrschaft stand. Hören Sie Geschichten von Wismarer Auswanderern des 19. Jahrhunderts, gehen Sie entlang originaler Exponate durch das turbulente 20. Jahrhundert und überlegen Sie mit, was in der Gegenwart des städtischen Lebens als aufhebenswert für spätere Generationen erscheint. Über die zahlreichen Tast-, Mitmach- und Hörstationen lässt sich das Museum mit allen Sinnen begreifen. So stehen mittelalterliche Trippen zum Ausprobieren bereit. Auch in der Porträtgalerie der Wismarer Stadtbürger des 19. Jahrhunderts darf selbst Platz genommen werden. Das Museum lädt mit diesen Aktivangeboten insbesondere Familien mit Kindern dazu ein, sich den historischen Themen spielerisch zu nähern. Beim Blick hinter Türen und in Schubladen kann Wissen vertieft werden. Texte in leichter Sprache ermöglichen es, Hemmschwellen und Barrieren auf sprachlicher Ebene zu überwinden. Auf dem Hof können historische Spiele ausprobiert werden. Der ruhige grüne Garten lädt zum Entspannen ein. 

Kinder und Jugendliche, die mit ihren Eltern das Museum besuchen, erhalten freien Eintritt.

Als Museum und Veranstaltungsort bietet das Schabbell das ganze Jahr hindurch museumspädagogische Angebote und einem vielseitiges Veranstaltungsprogramm. Alle Informationen, alle Termine finden Sie unter www.wismar.de/schabbell und unter www.facebook.com/schabbell.wismar